Produkt- und Verfahrensentwicklung eines energieeffizienten, hochdämmenden Kühlcontainers sowie einer Ganzkörper-Kryotherapie-Anlage in Containerbauweise – EnKryoCon

Laufzeit

Träger

Kennzeichen

Ansprechpartner

Konsortium

08/2020 – 07/2022

VDI/VDE-IT; ZIM Verbundvorhaben

16KN080553

Dipl.-Ing. Liesa Hübner

  • Auerbach Gewerbliche Kühlanlagen
  • Clina Heiz- und Kühlelemente GmbH
  • Metallbau Ott GmbH
Quelle: https://www.braun-container.de/container/kuehlcontainer/
Quelle: https://www.tagesausflugeholland.de/aktivitaten/exkursionen/cryotherapy-freezlab-in-amsterdam-get-your-discount-tickets-here/

Projektgegenstand ist die Entwicklung eines energieeffizienten, hochdämmenden Kühlcontainers sowie einer Ganzkörper-Kryotherapie-Anlage in Containerbauweise sowie dessen Fertigungstechnologie.

Die beabsichtige technologische Entwicklung im Anwendungsbereich Kühllogistik besteht in der Entwicklung einer innovativen, energieeffizienteren, leichteren und nutzraumerweiternden Gesamtlösung für Übersee-Kühlcontainer. Hierzu wird ein innovatives Kühl-Wirk-Prinzip auf Grundlage der Strahlungskühlung mit hochdämmenden Werkstoffen zu einem effizientem Wandaufbau vereint, der zum einen weniger Kälteleistung (und damit auch einer geringeren elektrischen Leistungsaufnahme) benötigt und gleichzeitig die Dämmeigenschaften optimiert. Somit lässt sich der Stromverbrauch pro Kühlcontainer erheblich senken.

Die angestrebten technischen Funktionalitäten für die Entwicklung im Anwendungsbereich Kühllogistik sind:

  • Beibehalten der erforderlichen Innenraumtemperatur im Inneren des Containers für eine Laufzeit von mindestens 120 h
  • Niedriger Energieverbrauch im Vergleich zum Stand der Technik
  • Ausbringung von Luftfeuchte
  • Erreichen von Oberflächentemperaturen an Innenwänden, die Solltemperaturen im Innenraum gewährleisten
  • Abtaufunktion
  • Senkung der Betriebskosten
  • Logistiktauglichkeit
  • Mobilität

Die beabsichtige technologische Entwicklung im Anwendungsbereich Kryotherapie besteht in der Entwicklung einer energieeffizienten Kryotherapieanlage durch den Einsatz eines auf Strahlungskälte basiertem Kühlprinzips in Kombination mit hochdämmenden Werkstoffen, mit dem Ziel, dass die Anlagentechnik in seiner Komplexität reduziert, Wartungsintervalle verlängert und Investitionskosten in erheblichem Maße verringert werden.

Die angestrebten relevanten Parameter des Vorhabens im Anwendungsbereich Kühllogistik sind dabei:

  • U-Wert ca. 0,1 W/m²K der Wände, des Dachs und des Bodens durch Einsatz hochdämmender Werkstoffe sowie wärmebrückenreduzierter Konstruktionsweise
  • Kühlleistung
  • Beibehalten der erforderlichen Innenraumtemperatur im Inneren des Containers für eine Laufzeit von mindestens 120 h
  • Stabiles Aufrechterhalten der eingestellten Temperatur im Bereich von +5 bis -25 °C
  • Wartungsintervall ca. 5.000 h
  • Senkung der elektrischen Leistungsaufnahme um mind. 40% gegenüber dem Stand der Technik
  • verbesserte Nutzraumausbeute um mind. 4% im Bezug auf Standard Kühlcontainer
  • Gewichtsreduzierung um mind. 2% im Bezug auf Standard Kühlcontainer
  • Überseetauglichkeit
  • Langlebig (gleicher Lebenszyklus wie Stand der Technik)
  • Dichtigkeit gegenüber Wasser und Wasserdampf
EnglishFrenchGermanItalianSpanish